Bei der virtuellen Konferenz „Digital Leadership“ ging es um eine neue Perspektive auf das Thema Führung, die sich an den Herausforderungen und Chancen unserer Zeit orientiert: digitale Transformation, Nachhaltigkeit und Corona-Pandemie. Anna Yona, Gründerin von Wilding Shoes, Lars Rückemann, Vorstand der codecentric AG und Dr. Markus Baumanns von company companions gaben eine thematische Einführung in unserer Panel-Diskussion.

Während Herr Baumanns den Schwerpunkt auf Organisationsstrukturen in Unternehmen und intelligente, flache Hierarchiestrukturen legte, brachte Frau Yona ihre Erfahrungen aus einem Unternehmen ein, das von Anfang an fast ausschließlich remote arbeitet. Lars Rückemann ergänzte das Gespräch aus der Perspektive einer bereits dezentralisierten Organisation, die nun vor der Herausforderung steht, den informellen Austausch zu fördern, der in dem innovationsgetriebenen Unternehmen von besonderer Bedeutung ist.

Ein großer Teil des Gesprächs drehte sich um das Konzept des „Purpose“, das auch für das Leipziger Führungsmodell zentral ist. Wenn die Mitarbeiter ein Ziel vor Augen haben, muss ich als Führungskraft sie nicht so sehr kontrollieren“, betonte Anna Yona. Diese Herangehensweise sei die Basis für erfolgreiches Arbeiten aus dem Homeoffice. Auch Lars Rückemann betonte, dass es um den Wert und den Sinn von Arbeit gehe und dass dies gerade für die junge Generation ein wichtiger Punkt bei der Arbeitgeberwahl ist.

Ein weiteres wichtiges Thema der Diskussion war die Rolle der sozialen und ökologischen Verantwortung. Herr Rückemann gab einige inspirierende Beispiele, wie jedes Unternehmen auf der Grundlage seiner Kompetenzen und seines Kerngeschäfts seinen Teil dazu beitragen kann: So unterstützt codecentric beispielsweise Lehrer:innen, indem das Unternehmen sein Wissen über Software und Digitalisierung weitergibt, und in einem internen Klimamanifest haben sich die Mitarbeiter:innen zum Beispiel darauf festgelegt, Firmenreisen zu reduzieren. Die Highlights aus der Podiumsdiskussion sind auch in diesem Video zusammengefasst:


Alternativ können Sie sich die gesamte Diskussion noch einmal als CSR.ditigal-Podcast auf Spotify anhören:


Im Anschluss an die Diskussion arbeiteten die Teilnehmer und Experten in moderierten Kleingruppen an einem digitalen Whiteboard an konkreten Analysen und Anwendungsmöglichkeiten für das eigene Unternehmen. Dabei halt ihnen die Struktur des Leipziger Führungsmodells.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer:innen für die rege Beteiligung an unserer digitalen Konferenz und insbesondere bei unseren Podiumsteilnehmern. Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung und hoffen, eines Tages wieder in hybriden oder sogar komplett physischen Veranstaltungen auftreten zu können!